Vaxholm – Das Tor zu den Stockholmer Schäreninseln

Willkommen auf meinem Reiseblog Inside Vaxholm! Vaxholm ist eine im Stockholmer Schärengarten gelegene Insel und betitelt sich selbst als Hauptstadt des Schärengartens. Die Stadt mit knapp 5.000 Einwohnern ist ein beliebtes Reiseziel für Touristen und die Bewohner Stockholms, da von dort aus zahlreiche Schiffe zu den verschiedenen Schäreninseln hinausfahren. Die Schiffe des Waxholmsbolaget steuern dabei unter anderem Inseln wie Grinda, Sandhamn und Dalarö an. Von Vaxholm besteht außerdem eine Schiffsverbindung nach Stockholm. Bei der circa einstündigen Fahrt nach Stockholm sieht man nicht nur die Schären, sondern auch die Hauptstadt von einer wunderschönen Perspektive aus und steuert auf das Stockholmer Zentrum zu. Wem die Fahrt zu lange dauert, der kann mit einer Linienfähre innerhalb weniger Minuten von Vaxholm auf eine kleine benachbarte Insel rübersetzen und dort das sogenannte „Kastellet“ besuchen, die Festung von Vaxholm. Kastellet war die erste Befestigungsanlage zur Bewachung Stockholms, die in der Regierungszeit von Gustav Wasa erbaut und im Jahre 1863 in Betrieb genommen wurde. Heute ist die Festung ein historisches Museum und definitiv einen Besuch wert.

Blick auf Vaxholm von der Fähre
Blick auf Vaxholm von der Ostsee aus. Die gelben Fähren dienen als Verbindung zwischen verschiedenen Inseln.

Von Vaxholm nach Rindö

Neben den touristischen Schiffsverbindungen gibt es auch eine Fähre, die vor allem von Berufspendlern genutzt wird: Sie verbindet Vaxholm mit Rindö. Die Fähre wird von Steuern finanziert und ist für Touristen daher kostenlos nutzbar. Diese Verbindung wird nicht nur von Autofahrern, sondern auch von Radfahrern und Fußgängern oft genutzt. Viele Berufspendler nutzen täglich diese Verbindungsmöglichkeit, um von der Arbeit in Stockholm und Umgebung nach Hause auf die Schäreninseln zu kommen. Denn auf der anderen Seite der Insel Rindö verbindet eine weitere Fähre die Landstraße mit einer Reihe von Schäreninseln. Dadurch ist es für Autofahrer möglich, von Stockholm aus über die Landstraße 274 nach Vaxholm und darüber hinaus auf weitere Inseln zu gelangen. Vaxholm ist somit sowohl für Fährverbindungen als auch für Reiseverbindungen mit Bus oder Auto ein wichtiger Knotenpunkt.

Urlaub auf Vaxön & den umliegenden Schären

Die kleine Stadt ist natürlich nicht nur wegen ihrer Funktion als Knotenpunkt ein beliebtes Reiseziel, sondern auch, weil die Stadt selbst ein schöner Urlaubsort ist. Wer einen Urlaub in Schweden plant, sollte Vaxholm und die umliegenden Schäreninseln mit einplanen.

Typische falun-rote Schwedenhäuser in Vaxholm
Überall in Vaxholm stehen schöne Schwedenhäuser im klassischen Falun-Rot und in vielen anderen Farben.

Gerade im Sommer verleiten die Strände rund um die Insel zum Badespaß in der Ostsee. Wer lieber trocken bleiben möchte kann sein Glück beim Angeln versuchen. Eine Genehmigung dafür ist nicht notwendig. Bei einem Spaziergang auf den Kaien des Vaxholmer Gasthafens kann man in der Hochsaison dem Ein- und Ausfahren von eleganten Segelschiffen und Hausbooten sowie kleinen Daycruisern zusehen. Viele der Besucher, die auf dem Seeweg nach Vaxholm kommen, kehren in eines der gemütlichen Cafés ein. Dort kann man einen „Kanelbulle“ (Zimtschnecke) mit Blick auf die See genießen. Der Eisladen an der Ecke der Ablegestelle von Waxholmsbolaget lockt mit leckerer Eiscreme und lauter bunten Streuselsorten. Zwischendurch ertönt beim Eisessen die Hupe eines ablegenden Schiffes.

Der Hafen von Vaxholm
Der Hafen von Vaxholm ist ein wichtiger Knotenpunkt für die Schiffe des Waxholmsbolaget

Abends können Touristen in verschiedenen Restaurants die schwedische Küche probieren: Auf der Karte stehen neben den bekannten „Köttbullar“ auch Spezialitäten wie „Strömming“ (ein Fischgericht). Zum Übernachten laden Hotels wie das Waxholms Hotell oder das Kastellet Bed & Breakfast ein. Für das kleinere Budget bietet das STF Vandrarhem im benachbarten Naturschutzgebiet Betten in der Jugendherberge an. Das Naturschutzgebiet eignet sich dabei ausgezeichnet für ausgiebige Waldspaziergänge. Vielleicht findet man dabei den ein oder anderen Pilz. Das sogenannte „Allemansrätten“ (Jedermannsrecht) erlaubt es, Pilze und Beeren zu sammeln, unter Rücksicht der Natur. Wer der Natur auch beim Übernachten nah sein möchte, kann in Vaxholm auch campen, zum Beispiel auf dem Campingplatz Eriksö Stugby och Camping. Vaxholm und die umliegende Landschaft halten einfach für jeden Geschmack etwas bereit!

Meine Empfehlungen in Vaxholm

Karte mit Empfehlungen in Vaxholm

Andere Orte in Europa, die dich interessieren könnten

Kassel

Kassel: Die unterschätzte Stadt im Herzen Deutschlands

Mit zahlreichen Altbauten und architektonischen Prachtstücken sind die schönsten Stadtteile in Kassel beispielsweise der Vordere Westen, der Stadtteil Bad Wilhelmshöhe oder die Südstadt. Auch Naturfreunde kommen in Kassel auf ihre Kosten, schließlich gehört die Stadt zu den grünsten Großstädten Deutschlands... Weiterlesen

Thassos

Urlaub auf Thassos

Thassos – die grüne griechische Insel verzaubert seine Urlauber aufgrund seiner wunderschönen Natur. Malerische Hügel voll mit Oliven- und Salbeibäumen und klare saubere Strände machen die Insel zum Smaragd Griechenlands... Weiterlesen


Für Spracheninteressierte

Fremdsprachen lernen

Mehrsprachigkeit: Warum du Fremdsprachen lernen solltest

Wer nicht nur die eigene Muttersprache beherrscht, sondern mehrsprachig aufwächst oder sich dazu entscheidet, eigenständig Fremdsprachen zu lernen, hat die einzigartige Chance, mit einem breiten Spektrum unterschiedlicher Menschen, sowohl im beruflichen wie auch im privaten Umfeld, zu kommunizieren... Weiterlesen